Kaufvertrag
 
 


Kosten, die der Kauf eines Wohneigentums auf den Kanaren mit sich

  • Wenn der Verkäufer auf den Kanaren NICHT RESIDENT sein sollte, müssen 3% von dem Preis, der in der Urkunde festgelegt ist, einbehalten werden um damit das Finanzamt zu bezahlen. Andernfalls würde das Finanzamt den Verkäufer anmahnen, da dieser seine Pflicht, diese Summe einzuhalten, nicht erfüllt hat.

Steuern und Kosten eines Wohnungseigentums aus zweiter Hand 

  • 6,5 % der Summe, die in der Urkunde festgelegt wurde.
  • NOTAR: 800 – 2.000 €
  • GRUNDBUCHAMT: 800 – 1.000 €

  • RECHTSANWALT (abhängig von der Summe, die in der Urkunde festgelegt worden ist). Alle weiteren Kosten sind ausgeschlossen und sind extra zu berechnen.

Steuern und Kosten eines neuen Wohneigentums

  • 1,00 % der Summe, die in der Urkunde festgelegt wurde.
  • Wenn die Wohnung neu sein sollte (nicht aus zweiter Hand) muss der Käufer I.G.I.C. (7%) zahlen.
  • NOTAR: 800 – 2.000 €
  • GRUNDBUCHAMT: 800 – 1.000 €
  • RECHTSANWALT (abhängig von der Summe, die in der Urkunde festgelegt wurde). Alle weiteren Kosten sind ausgeschlossen und sind extra zu berechnen.

Unsere Arbeit besteht weiterführend daraus, heraus zu finden ob das Eigentum keine Probleme besitzt und lastenfrei ist, den Kaufvertrag bei dem Notar vorzubereiten, alle Steuern zu zahlen und das Eigentum auf den Namen des Käufers zu übertragen. Der Kunde erhält alle Beurkundungen seines neuen Eigentums.